News

21.2.2018

Fröhliches Fasnachtstreiben für jung und alt

Am Dienstagnachmittag feierten in der schmuckvoll dekorierten Caféteria des Alters- und Pflegeheimes "Wohnen am Rotbach" in Bühler Bewohner, Gäste aus der Bevölkerung sowie das Personal bei Musik und Gesang mit dem Wissbach-Trio sowie einem Jodelduett fröhlich Fasnacht.

(kr) In der liebevoll geschmückten Caféteria wurde zu den lüpfigen Klängen des Wissbach-Trios mit Werner Brunner als Militär-Veteran, Eric Reifler als Postauto-Chauffeur und Köbi Rüdisühli als Chris von Rohr zwischendurch auch einmal getanzt. Aber auch Lieder zum Schunkeln und eine Polonaise fehlten nicht. Unter den Masken und Kostümierten vergnügten sich unter anderem eine Frau die alles kann (Mann anziehen, Enkel hüten, Patienten fahren, Putzen usw.), Pippi Langstrumpf, Kapitän, Indianerfrau, Engel, Hexe, Fussballerin- nen. Thematisiert wurde auch der Postautoskandal. Die Musik durfte auch einem Geburtstagskind gratulieren. Verwöhnt wurden die Anwesenden weiter mit Getränken, Fasnachtsgebäck und einer feinen Himbeer-Bowle. Zu den Höhepunkten gehörten auch einige Jodellieder der Putzfrauen Rösli Brunner und Anita Allenspach. Und so verging die fröhliche Zeit im Nu und brachte eine Bereicherung ins Heim.

Bildergalerie 

 

 

14.2.2018

Neue Heimleiterin gewählt

Per 1. März 2018 übernimmt Miriam Herzberg aus Grabs die Leitung des Alters- und Pflegeheims Wohnen am Rotbach. Der Gemeinderat wählte die Niederländerin und folgte damit einem Antrag der Heimkommission.

Miriam Herzberg arbeitete in den letzten drei Jahren bei den Sozialen Diensten in Chur und war dort Abteilungsleiterin der Kindertagesstätten. In der Zeit davor war sie Leiterin im Zentrum für Asylsuchende Landegg und arbeitete bei der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi in Trogen. Dort war sie für die Integrationsprogramme (Schul- und Wohnangebot) zuständig.

Die 45-Jährige bringt viel Erfahrung in der Leitung von Institutionen mit. Im Weiteren hat sie sich u.a. im Change-Management sowie in der Organisationsberatung und –entwicklung und Ethik weitergebildet. Zudem hat sie ein Studium in der Jugendsozialarbeit an der Sozialagogischen Fakultät in Amsterdam abgeschlossen.

Der Gemeinderat ist überzeugt, dass sich Miriam Herzberg schnell in ihre neue Aufgabe im Bereich der Altersbetreuung einarbeiten wird.

Miriam Herzberg folgt Bernadette Signer als Heimleiterin, welche per Ende August 2017 ausgetreten ist.